Florenz ist eine Großstadt in der Toskana mit 379.180 Einwohnern und ist in nur zwei Stunden mit dem Auto zu erreichen. Sie ist die Hauptstadt und gleichzeitig die größte Stadt der Toskana und der Provinz Florenz mit circa 1.010.000 Einwohnern. Sie ist die acht größte Provinz in Hinsicht auf die Bevölkerungsanzahl und steht somit an erster Stelle in der Region Toskana.

Im Mittelalter war sie ein wichtiges Zentrum für das Handels- und Finanzwesen, für Kultur und Wirtschaft. In der Neuzeit von 1569 bis 1859, war Florenz Hauptstadt des Großherzogtums Toskana unter der Regierung der Medici und Lorena Familien. Von 1865 bis 1871 war sie die Hauptstadt des Königreichs Italien, nach der Vereinigung des Landes (1861).

Heute ist die Stadt ein wichtiges Universitätszentrum und UNESCO-Weltkulturerbe, sie gilt als die Wiege der Renaissance, der Kunst und der Kultur, und zählt zu den schönsten Städte der Welt. Dies hat Florenz unter anderem seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu verdanken, zu denen der Dom, die Kirche Santa Croce, die Uffizien, der Ponte Vecchio, die Piazza della Signoria sowie Palazzo Pitti gehören.